Willkommen im

Reitsportzentrum Siegburg

Herzliche Einladung!
Jetzt anrufen: 0157 36612 598
Kommen Sie einfach mal vorbei.
  • Facebook Clean

Tiergestützte Therapie

 

Dieser Bereich wird von Mechthild Hoffmann betreut.

Alltag im Pferdestall: Ein Mann betritt die Pferdebox, um sie auszumisten. Das Pferd legt die Ohren an, wird unruhig und will diesen Mann nicht in seiner Box dulden. Ein Mädchen putzt ein auf dem Putzplatz angebundenes Pferd und wird scheinbar ohne Grund gezwickt. Eine sehr bedrückt wirkende Frau steht vor einem Pferd, das sich nach einiger Zeit zu der Frau hinab beugt und sie freundlich anstubst. Zufall? Wunschdenken? Nein, sondern das Resultat, wenn Erkenntnisse aus der Psychotherapie und aus dem natürlichen sozialen Verhalten der Pferde zu einer in der Praxis anwendbaren Methode zusammengefügt werden.

Es begeistert mich zu erleben, wie selbst Menschen, die in Beziehungen eher verschlossen und vorsichtig sind, sich wohlfühlen und öffnen, während sie mit Pferden arbeiten. Meine Klienten lernen, sich selbst besser zu erkennen, indem sie am Verhalten des Pferdes ihre eigene Wirkung in einer Beziehung ablesen. Ein Pferd spürt die Stimmungslage eines Menschen intuitiv; ob jemand angespannt ist, traurig, gelassen, ängstlich oder aggressiv, weiß es in wenigen Sekunden. Es reagiert auf und spiegelt das menschliche Verhalten. So haben Klienten im Pferd ein ehrliches Gegenüber, das sie reflektiert. Der Klient kann seine Art zu leben hinterfragen und verändern, indem er z.B. mit Hilfe des Pferdes übt, eine Beziehung mit gegenseitigem Respekt und Vertrauen aufzubauen. Für Pferde ist es auch selbstverständlich, Grenzen zu setzen und die anderer Pferde zu akzeptieren – für viele Menschen hingegen nicht. Auch hier ist das Pferd ein ehrlicher, geduldiger und kompetenter Lehrer.

 

Ich setze meine Pferde im Rahmen einer tiergestützten Therapie ein, um Menschen zu helfen, mit schwierigen Lebenssituationen besser zurechtzukommen, z.B. bei ...

  • Ängsten

  • Burnout

  • depressiven Verstimmungen

  • erlebtem Trauma

  • geringem Selbstwertgefühl

  • Problemen, in Beziehungen Grenzen zu setzen

  • Problemen, in Beziehungen Grenzen zu akzeptieren

  • Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsstörungen

Wer ist geeignet für die Arbeit mit dem Pferd?

  • Kinder ab ca. 6 Jahre

  • Jugendliche

  • Erwachsene

Wie könnte diese Arbeit aussehen?

  • das Pferd putzen und dabei wahrnehmen, wie es reagiert

  • seine Wärme spüren

  • sich tragen lassen und dabei die Größe und Kraft des Pferdes zu spüren,

  • ein Pferd in der Halle oder im Gelände über einen Geschicklichkeitsparcours führen

  • durch die gleichmäßige, sanfte Bewegung des Pferdes innerlich zur Ruhe kommen